Bobo wurde zusammen mit seiner Mama ins Shelter geholt, da dort wo die beiden lebten Gift ausgelegt wurde. Bobo orientiert sich noch sehr an seiner Mama, da hier für ihn alle neu ist. 

Bobo hat schon Anschluss bei den andren Junghunden gefunden, ist aber insgesamt eher zurückhaltend und vorsichtig. Ein souveräner Ersthund wäre schön, aber ist kein Muss. Er braucht Menschen die ihm Sicherheit geben und alles etwas langsamer mit ihm angehen.

Wer möchte den süßen Bobo adoptieren?