Brenda kam als junge Hündin ins Canile. Wahrscheinlich direkt von dem gebracht, der sie nicht mehr haben wollte. So genau weiss das keiner mehr.
Denn damals hatte Niemand Hunde auf der Strasse eingefangen, so wie das heute passiert. Um einen Hund im Canile abliefern zu können, musste man gute Connections zum Veterinäramt haben (hilft auch heute noch, aber jetzt gibt es wenigstens so etwas wie eine klare Regelung und durch die Tierschützer etwas mehr Kontrolle).

Brenda ist lieb und hat ihre Überlebensstrategie im Canile so entwickelt, dass sie sich eher zurückzieht, um dem Chaos und Geschrei zu entfliehen. Sehr viele der Langzeitinsassen machen das so. Im neuen zu Hause wird sie also evtl. Anfangs etwas Zeit brauchen, bis sie versteht, dass all das Vergangenheit ist.

Sie wäre sicher auch perfekt für etwas ältere oder gemütliche Menschen. Brenda ist ja nicht mehr die jüngste, wir hoffen trotzdem, sie bekommt noch die Chance auf ein richtiges Leben.

Wer möchte einer älteren Maus ein zu Hause schenken?