Pico wurde zusammen mit seinen Geschwistern auf einem Friedhof ausgesetzt und seinem Schicksal überlassen. Zum Glück wollte es das Schicksal, dass Daniela hier die verwilderten Hunde füttert.
Der kleine Pico steckte mit dem Kopf in einer Plastikflasche und musste von dieser erst einmal befreit werden.

Nun hatte er die Chance und durfte auf eine Pflegestelle nach Bayern ziehen.

Er ist ein süßer, junger Bub, der einfach viel entdecken und lernen möchte. Anfangs ist er sehr schüchtern und braucht ein wenig um sich einzugewöhnen. Er scheint insgesamt einen eher ruhigen Charakter zu haben und ein freundliches Wesen.  

Pico lebt hier mit Katzen und zwei anderen Hunden zusammen.

Wir suchen eine Familie, die Pico mit Geduld alles zeigen kann, die Welt da draußen, Erziehung, gemeinsame Abenteuer…..

Wer möchte den niedlichen Pico adoptieren?